Die 12 UR-Prinzipien im Jahreskreis

Die 12 UR-Prinzipien im Jahreskreis

Wir kennen die vier Jahreszeiten: Frühling – Sommer – Herbst – Winter
Es sind Zyklen, jeder Zyklus hat seine    eigene Wirkkraft.
Eine einfache Einteilung der Wirklichkeit. Das Leben wird durch Zyklen geordnet, die Orientierung an ihnen schafft Lebenserleichterung. Ebenso zeigt uns die jeweilige Stunde bei einer Uhr, wann es am Besten ist unsere Tagesaufgaben zu erledigen.

12 Ur – Prinzipien sind ein Erklärungsmodell, welches die Wirklichkeit im Jahreskreis beschreibt - die Einheit in der Vielfalt.

Eingebettet in die Astrologie schon seit der Antike und doch für den Menschen ohne Erklärungen schwer verständlich.

Astrologie oder die 12 Ur – Prinzipien sind ein Abbildungssystem der
Wirklichkeit.
Eingeteilt in 12 Wirkprinzipien, welche die Welt und ihre Erscheinungen beschreibt auf den Ebenen von Körper, Seele und Geist.
Astrologie, auch als die Königin der Wissenschaft bezeichnet.

In diesem Seminar werden die 12 Ur – Prinzipien im Jahreskreis zugeordnet
vorgestellt und näher beleuchtet.

Im Zodiak/Tierkreis, beginnt das Jahr im März/April im Sternzeichen Widder/Mars = das aggressive Prinzip. Dieses Prinzip bedeutet Aufbruch, Neubeginn.
Die Urkraft des Lebens will sich entfalten, so wie wir es im Äußeren der Natur auch beobachten können.
Alles beginnt zu keimen und Aufbruchsstimmung ist da, das Leben beginnt neu.

Das zweite Ur – Prinzip, Stier/Venus = das Prinzip von Selbstwert, Verwurzelung und Sinnenfreude, bedeutet, seinen Platz in der Welt einzunehmen.

In der Natur beginnt alles zu blühen, zu balzen, zu wachsen und zu gedeihen, die Zeit der Paarung bei den Tieren, Wonnemonat Mai, das Werben um den Partner, etc…

Jedes Monat wird ein Ur – Prinzip vorgestellt und erklärt, auch was dieses Prinzip für den Menschen bedeutet.

Mensch, Tier, Fauna und Flora, genau genommen unsere ganze Welt sind eingebunden, durchdrungen von diesen Wirkprinzipien.

Das Sternzeichen (Ur–Prinzip) in dem man geboren ist, hat natürlich eine Prägung auf den Menschen. Wie ein Stempelabdruck wirkt das Prinzip seit der Geburt im Positiven sowie im Negativen.

Durch die Erklärungen kann man sich und die Welt besser verstehen lernen. Man erkennt, was man eventuell entwickeln sollte und wo auch die Stärken der eigenen Person liegen.

Weitere Erklärungen dazu am Seminartag.
Das Tagesseminar wird durch eine Tiefen-Meditation zum jeweiligen Prinzip abgerundet.

Jedes Ur–Prinzip–Tagesseminar kann einzeln besucht werden.
Termine: Siehe „Aktuelles“

Ich freue mich über Ihre Anmeldung!
Mitzubringen sind: Gymnastikmatte, Decke, evtl. Socken, bequeme Kleidung.
© 2009 by Elisabeth Adler | Design & Programmierung: .dot Werbeagentur